Michael Göhner startet beim Inferno Triathlon

5500 Höhenmeter auf dem Weg zum Schildhorn rauf

Das Schildhorn ist mit 2970 Metern der höchste Berg der Berner Voralpen. Die Strecke ist brutal und ist mit einem normalen Straßenrad nicht zu bewältigen. Daher gibt es die Besonderheit, dass nicht zwei Mal, sondern drei Mal gewechselt wird. Das dritte Mal vom Rennrad auf das Mountainbike. Für den über 155 Kilometer langen Kurs benötigen die Topathleten um die 9:20 Stunden. Der Berglauf ist hier der steilste und anspruchsvollste Teil. Hier gibt es auf einer Strecke von 25 km 2175 m Steigung auf unbefestigten Wegen mehr oder weniger querfeldein. Michael Göhner hat sich bereits letztes Jahr erfolgreich der Herausforderung gestellt und konnte letztes Jahr auf Platz 3 den Wettkampf beenden. Nun wird er auch dieses Jahr am 19. August den Gipfel stürmen. Das Ziel wird wieder das Podium sein.

No Replies to "Michael Göhner startet beim Inferno Triathlon"